Mehr Customer Insights für Exactag Kunden durch Kooperation mit AZ Direct

14.03.2018

Der Duisburger Marktführer für Marketing Attribution Exactag und die Gütersloher Experten für data-driven Multi-Channel-Marketing der AZ Direct bieten Exactag Kunden mit ihrer Kooperation ab sofort mehr Customer Insights. Ermöglicht wird dies durch eine datenschutzkonforme Verknüpfung ihrer Online- und Offlinedaten sowie der Anreicherung mit zusätzlichen Merkmalen aus dem Audience-Targeting-System AZ DIAS. Die so selektierten Zielgruppen können zusätzlich über die Multi-Channel-Reichweite der AZ Direct mit individualisierter Werbung angesprochen werden.

 

Werbetreibende stehen heute vor der Herausforderung, die klassischen offline Marketingkanäle mit den digitalen Kanälen zu verbinden. Die Zusammenführung von Online- und Offlinedaten unterliegt jedoch strengen Datenschutz-bestimmungen und Werbetreibende sind zudem oft nicht in der Lage, die Kundendaten aus dem Offline CRM mit den gesammelten Onlinedaten zu verknüpfen.

 

Die AZ Direct verfügt über das patentierte Verfahren DataSecureTTP zur Datenverarbeitung, mit dem sich Online- und Offlinedaten datenschutzkonform transferieren und aggregieren lassen. Zusätzlich ist es möglich, die erfassten Marketingkontakte der Exactag Kunden mit relevanten AZ Direct Customer-Insights aus dem Audience-Targeting-System AZ DIAS anzureichern.

 

Das in Deutschland einzigartige Audience-Targeting-System AZ DIAS enthält anonymisierte Profildaten zu mehr als 40 Millionen Haushalten, 70 Millionen Personen und 21 Millionen Gebäuden. Diese  vielfältigen und anonymen Merkmale – z.B. soziodemografische, psychografische und konsumspezifische Eigenschaften – liefern detaillierte Zielgruppen-Profile, zur Analyse und Selektion von performanten Zielgruppen. Zur Anreicherung kann außerdem ein datenschutzrechtlich bewertetes Set an beschreibenden und trennenden Merkmalen genutzt werden. Die Ansprache dieser Zielgruppe im Rahmen neuer Kampagnen kann direkt über die Multi-Channel-Reichweite der AZ Direct umgesetzt werden: Mehr als 63 Millionen Konsumenten sind über die Kanäle postalisches Mailing, E-Mail, Display und Social erreichbar.

 

Der Datenschutz ist dabei jederzeit gewährleistet: Durch das patentierte Datenschutzverfahren Data SecureTTP wird die Anonymisierung sowie die Trennung von Adressen und Merkmalen stets sichergestellt.

 

„Die übergreifende Optimierung von Online und Offline mit den oft noch getrennten „Daten-Silos“ ist eine große Herausforderung, der sich Unternehmen stellen müssen“, so Mario Szirniks, Geschäftsführer der Exactag GmbH. „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit AZ Direct, mit der wir unseren Kunden erweiterte Insights und Zielgruppenanalysen bis auf Werbeträger ermöglichen. Zum ersten Mal haben Marketer eine schnelle Sicht darauf, ob ein Werbeträger in der relevanten Zielgruppe genügend Reichweite aufweist. AZ DIAS hat uns mit Datenqualität und -quantität überzeugt.“

 

„Als Experte für data-driven Multi-Channel-Marketing bietet uns die Kooperation mit Exactag die Möglichkeit, eine umfassende Sicht auf das Zusammenspiel aller Kanäle zu erhalten, um die Marketing-Effizienz weiter steigern zu können“, so Marco Kersch, Leiter Produktmanagement & Operations bei AZ Direct. „Durch die Anreicherung der Journey-Daten mit User-Daten aus CRM-Systemen und unserem AZ DIAS können bessere Marketingentscheidungen im Customer Journey Analytics getroffen und durch unsere große Multi-Channel-Reichweite können die User Offline & Online während der laufenden Customer Journey proaktiv erreicht werden.“

 

Mehr Informationen dazu, wie soziodemografische Daten zu mehr Customer Insights führen gibt es im aktuellen Blogbeitrag.

Folgen eines möglichen Absprungs: Stimmen aus der Branche zum Brexit

22.06.2016

Am morgigen Donnerstag ist es soweit, die britischen Bürger stimmen darüber ab, ob das Land weiterhin Teil der Europäischen Union bleibt oder ob Großbritannien und die Union fortan getrennte Wege gehen werden. Auswirkungen eines Austritts würde es wohl in fast jeder Branche geben, ist Großbritannien doch – hinter den USA und Frankreich – Deutschlands größter […]

TV in die Customer Journey-Analyse einbeziehen

15.06.2016

Nahezu jeder Internetnutzer hat einen Fernseher. Durchschnittlich läuft das Gerät zwei bis drei Stunden in den deutschen Haushalten. Bei der Analyse der digitalen Customer Journey ist der Fernseher jedoch ein blinder Fleck. Unternehmen konnten bisher nur die unmittelbaren Effekte von TV-Werbung auf die digitalen Kanäle überprüfen. Langzeiteffekte und die Rolle des Fernsehens in einer Customer […]

Der mobile Kanal wird unterschätzt

26.04.2016

Der mobile Kanal nimmt schon längst eine zentrale Rolle im Online-Nutzerverhalten ein. Zwar bleibt der M-Commerce im Vergleich zum Online-Handel über den Desktop noch immer an zweiter Stelle, jedoch nimmt der mobile Kanal maßgeblichen Einfluss auf den Online- wie auch Offline-Verkauf. Auf Seiten der Werbetreibenden wird Mobile dennoch beachtlich unterschätzt. Für die Deutschen ist das […]